Das Montessori - Kinderhaus am Elsässer Platz hat, schon fast historisch bedingt, einen Auftrag soziokulturell in den Stadtteil zu wirken. Das was von hier aus in den Stadtteil hineinwirkt, bzw. was vom Stadtteil im Haus seinen Ort findet, ist Teil des urbanen Lebens in der Region um das Kinderhaus.
Dies war schon zu der Zeit so, als das Haus noch „Haus der Jugend“ hieß.

"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder.“ (Dante)
Die Kulturwerkstatt Elsässer Platz ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept von Kinderhaus Wiesbaden e.V. – hier findet kulturelle Bildung statt.

Dabei geht es wesentlich um „Handeln“, also um den Werkstattbegriff, weniger um „Wissen“, wie es der Kulturbegriff nahelegt. Nach dem Leitsatz "Hilf mir es selbst zu tun" unterstützen KünstlerInnen und PädagogInnen die Kinder mit konkreten künstlerischen Projekten beim Erwerb von Wissen und Kompetenz, in dem sie die neugierige Suche der Kinder nach erweiterten Erkenntnissen und neuem Wissen in bisher unbekannte Zusammenhänge ermöglichen und verknüpfen. Gemeinsam mit unterschiedlichen KünstlerInnen will die Kulturwerkstatt eine Praxis im Stadtteil entfalten, die die Leitsätze der Montessori-Pädagogik auch in kultureller Bildung konsequent umsetzt.